Schallschutzwände fürs Büro: akustisch abgeschirmt und voll konzentriert

Schreibstuben, Kontore, Bibliotheken: In großen Räumen gemeinsam zu arbeiten, hat eine lange Tradition. Doch dann kamen die Geräusche: Schreibmaschinen- und Tastaturgeklapper, das Telefon. Das Arbeiten wandelte sich vom Neben- zum Miteinander. Kolleginnen und Kollegen hatten immer mehr zu besprechen. Es galt, Kommunikation und Konzentration miteinander in Einklang zu bringen. Mit Schallschutzwänden für Büroräume schaffen Sie die ideale Geräuschkulisse für ein produktives Miteinander.

Akustiktrennwände im Büro steigern Leistungsfähigkeit

Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass akustische Ruhe sowohl die Leistung als auch die Kreativität deutlich steigert. Wie viel Lärm ein Arbeitsplatz verträgt, hängt von der Art ab:

  • Konferenzräume: 30 bis 35 Dezibel
  • Einzelbüros: 30 bis 40 Dezibel
  • Großraumbüros: 35 bis 45 Dezibel
  • Industrielle Arbeitsstätten: 65 bis 70 Dezibel

Akustiktrennwände haben sich im Büroumfeld als sehr wirksames Mittel gegen akustischen Smog bewährt. Sie schützen nicht nur vor Geräuschen, sondern auch vor anderen Ablenkungen, die die Konzentration stören, wie beispielsweise vorbeilaufende Kollegen.

Schallschirme und Wandmodule

Welch eine Wohltat, nicht mehr jedes Wort vom Nachbarschreibtisch mitzubekommen! Mit mobilen Systemen zur Raumzonierung und Schallabsorbern wie schallschluckenden Wandmodulen und Schallschirmen ermöglichen Sie es Ihren Mitarbeitern, sich besser zu konzentrieren. bürowelt² übernimmt die gesamte akustische Büroraumgestaltung und setzt Schallschirme so ein, dass sie ihre Wirkung voll entfalten. Wir

  • bringen die Schallschirme in der Nähe der Geräuschquelle an.
  • achten darauf, dass die Schallquelle möglichst umschlossen wird.
  • kombinieren Schallschirme mit absorbierenden Raumbegrenzungsflächen.
  • bringen die Elemente so an, dass sie bündig an Flächen und Einrichtungselemente anschließen.

Das Fazit unserer Kunden: Das kann sich hören lassen!