Der neue Konferenztisch der DVV mit integrierten Monitoren, Mikrofonen, Kameras und Videokonferenzanbindung.

Konferenztischanlage für die Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH

Ein Konferenzsaal ist mehr als nur ein Raum, in dem Menschen zusammenkommen. Hier überblickt das Führungspersonal das große Ganze und trifft wichtige Entscheidungen für die strategische Zukunft. Dementsprechend hoch sind die Ansprüche an Technik und Mobiliar. Schließlich sollen solche Besprechungen störungsfrei und reibungslos ablaufen.

Für die Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (DVV) hat die bürowelt² als Herzstück des Konferenzsaals eine individuelle Konferenztischanlage mit modernster Kommunikationstechnik umgesetzt.

Der neue Konferenztisch der DVV mit integrierten Monitoren, Mikrofonen, Kameras und Videokonferenzanbindung.

Fakten zum Projekt der DVV

  • Raumgröße ca. 13 x 15 m (ca. 200 m²)
  • 21 Meter Tisch in Hufeisenform
  • Platz für bis zu 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor Ort
  • Hightech an jedem Platz: 30 Mikrofone, 15 Monitore, 15 Videokameras
  • Hochwertige Marken-Technik von Sennheiser, Bose und Sony
  • Innenausbau in Zusammenarbeit mit Noll Werkstätten

Ein alter Konferenzsaal lädt zur Renovierung ein

Der Konferenzraum der DVV, in dem die Führungs- und Aufsichtsgremien des Konzerns tagen, wurde in den letzten 15–20 Jahren nicht groß verändert. Altes Mobiliar traf auf Technologie, die aus der Zeit gefallen wirkte. Er war den Herausforderungen der digitalen Kommunikation nicht gewachsen und insgesamt etwas in die Jahre gekommen.

Beim ersten Blick fiel uns direkt das immense Potenzial des Raums auf. Denn mit ca. 200 qm und einem rechteckigen Grundriss sind die Voraussetzungen für einen modernen Konferenzraum sehr gut. Hohe Decken in Kombination mit ausreichend Beleuchtung und viel Fensterfläche tun ihr übriges für ein angenehmes Raumklima.

Das Vertrauen der DVV, dass die bürowelt² den Saal aus dem Dornröschenschlaf wecken sollte, wollten wir mit einer besonderen Konstruktion zurückzahlen. Dazu wurden die alten Möbelstücke sowie Technik entfernt und durch eine maßgeschneiderte Konferenztischanlage ersetzt.

Die drei Schritte zur Konferenztischanlage

  1. Zunächst haben wir den IST-Zustand erhoben und den Raum der DVV hinsichtlich der Möglichkeiten analysiert.
  2. Unsere Konzeption mit der hufeisenförmigen Konferenztischanlage wusste zu überzeugen und das Projekt konnte beginnen.
  3. Wir haben das alte Mobiliar entfernt und von der Technik bis zur Gestaltung eine Sonderanfertigung für die DVV hergestellt.

Das Herzstück des Konferenzsaals: die neue Konferenztischanlage

Das Herzstück des Konferenzraums bildet nun eine 21 Meter lange Tischanlage in Hufeisenform, die nach Innen abgeschrägt ist. Diese Form bietet ein besonders modernes Design und schafft gleichzeitig Platz im Tischinneren, was eine kühlende Frischluftzirkulation für die verbaute Technik ermöglicht.

Im Zentrum standen bei der Konzeption eine einfache Bedienung sowie eine Lösung, die an jedem Platz im Raum für gute Sichtbarkeit und Akustik sorgt. Der Konferenztisch bietet mit ausfahrbaren Monitoren, Mikrofonen und Soundanlage ein echtes Multimedia-Erlebnis. Durch die Ausstattung mit Videokameras lassen sich nun problemlos Videokonferenzen in höchster Qualität durchführen.

Hochwertige Technologie trifft intuitives Bedienkonzept

Für eine bequeme Steuerung steht ein Touchpanel von Crestron zur Verfügung. Ein Serverraum mit Videomatrix schaltet alle Signale auf die Monitore als Ausgabegeräte und steuert diese. Durch den zusätzlichen Laserprojektor samt Leinwand steht bei Bedarf eine vergrößerte Bildfläche zur Verfügung.

Insgesamt gibt es vier Schnittstellen, über die ein Laptop oder Tablet via HDMI, USB-C oder Funk angeschlossen werden kann. Anschließend wird das Bild einfach per „Show-Me-Funktion“ an die 15 Monitore oder den Projektor geteilt. Per „Multi-View-Funktion“ können bis zu 8 Kamerabilder gleichzeitig dargestellt werden. Dabei lassen sich bekannte Softwarelösungen wie Zoom oder Teams ideal in das System einbinden, sodass Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus aller Welt problemlos dazugeschaltet werden können.

Die Konferenztischanlage der DVV: ein gelungenes Projekt für beide Seiten

Am Ende des Projekts steht mit der DVV ein glücklicher Auftraggeber, denn die neue Konferenztischanlage überzeugt auf ganzer Linie. Da Projekte dieser Größenordnung stets Einzelstücke sind und viel Planungsarbeit, Herzblut und handwerkliches Geschick erfordern, sind wir besonders stolz darauf, wenn alles so reibungslos gelingt.

„Ein solches Großprojekt zu begleiten, ist vom Erstgespräch bis zur Umsetzung immer besonders. Denn unsere Konferenztischanlagen sind stets individuell auf die Bedürfnisse unserer Kundschaft zugeschnitten und somit echte Einzelstücke. Das Team der Duisburger Verkehrs- und Versorgungsgesellschaft mbH war sehr aufgeschlossen, sodass wir das Projekt gemeinsam optimal umsetzen konnten.“

Daniel Fuchs

Geschäftsführer bürowelt²

Ihr Ansprechpartner

Daniel Fuchs
Tel. +49 (0) 26 31/95 998-00
d.fuchs@buerowelt2.de